[101] Einen Film im Freiluftkino sehen

Es ist schon ein bisschen her, seit ich diese Aufgabe erfüllt habe, aber ich kam irgendwie nicht dazu, darüber zu berichten. Ich wollte mir einen Film im Freiluftkino ansehen, weil ich finde, dass das etwas Besonderes ist. In Kinosälen ist es meist zu warm und irgendwie nervt es, dass man sich nicht mal was zuflüstern kann, ohne alle anderen zu nerven.
Im Freiluftkino ist das ein bisschen anders – es ist sowieso nie ganz ruhig durch umliegenden Verkehr und das leise Flüstern verliert sich im offenen Raum. Ich habe schon öfter Filme unter freiem Himmel gesehen, doch das ist schon ein bisschen her. Es war mal wieder an der Zeit dafür.

Ich war in dem Freiluftkino Rehberge in Berlin und habe mir dort „Paulette“ angesehen, eine ziemlich schwarze Komödie. Ich möchte mich eigentlich nicht allzu sehr über den Film auslassen, da ich ihn bereits ein paar Wochen zuvor in der Sneak Preview gesehen hatte und daher schon kannte. Das Feeling des Kinos war aber ziemlich gut. Es gab ausreichend Platz und obwohl es unter der Einflugschneise des Flughafen Tegel liegt, konnte man die Flieger gut ausblenden. Mich hat es jedenfalls nicht gestört.
Ärgerlich war jedoch, dass der Film über eine Stunde später angefangen hat als angegeben – keine Ahnung warum. Das scheint dort aber nicht die Regel zu sein und es kann ja mal passieren, aber wenn man einen weiten Heimweg hat, ist das nicht so schön.

Trotzdem war die Atmosphäre schön und der Film gut, so dass mir der Abend positiv in Erinnerung bleiben wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s