The Essence Of Life

„Sometimes you go through things that seem huge at the time, like a mysterious glowing cloud devouring your entire community, and while they’re happening, they feel like the only thing that matters, and you can hardly imagine that there’s a world out there that might have anything else going on.
And then the Glow Cloud moves on. And you move on. And the event is behind you. And you may find, as time passes, that you remember it less and less. Or, absolutely, not at all, in my case. And you are left with nothing but a powerful wonder at the fleeting nature of even the most important things in life, and the faint but pretty smell of vanilla.“

Welcome to Night Vale, Episode 2 – The Glow Cloud

Best of Sprachwissenschaft

Dozentin: „Der Kasus ist der Lokativ. Das weiß ich. Also, das weiß ich nicht, ich habe es gerade hier abgelesen. Aber ich habe es mir aufgeschrieben!“

Dozent: „Wie kann man <r> noch transkribieren? Ja? Ich habe es gerade schon gehört? … Oh. Das war das Geräusch, das der Stuhl gemacht hat, oder? Na ja. Ich meine das, was der Stuhl gesagt hat!“

Dozentin: „Ob sich die Vokaldauer ändert, wenn die Silbe betont ist? Um das herauszufinden, brauche ich ein Wort mit vielen ö. Hm. Äh. Aushöhlöl. Das ist ein Öl. Zum Aushöhlen.“
Dozentin: „Fällt wem ein Wort mit drei ö ein? Ähm. Löthöhlöl.“
Student: „Nein, nur mit zwei. Möbelöl. Flötenöl“
Dozentin: „Ja, klar, JETZT kommt ihr mit euren Flöten und Möbeln!“

Dozentin: „Also nehmen wir an, wir hätten Löthöhlöl und die letzte Silbe wäre betont.“
Student: „Ich verstehe nicht, wieso die Betonung auf –öl liegt?“
Dozentin: „Es ist ein LöthöhlÖL, kein LöthöhlWASSER“
Student: „Wär ja auch irgendwie sinnlos…“
Dozentin: „Ey, geht mir weg mit eurer Semantik, das hat in der Phonologie nichts zu suchen!“

Student: „Aber wie würde ich es denn aufschreiben, wenn ich den Fall XY hätte?“
Dozentin: „Ach nee, das dauert jetzt zu lange. Ich geb dir ‘ne Quelle. Wiese zweitausend- … achtundneun- … na ja, das Buch ist jedenfalls rot.“

Dozentin: „Und die Längenzeichen der Vokale mach ich auch mal von der Tafel weg …“
Student: „Wieso?“
Dozentin: „… weil ich die eben aus versehen weggewischt habe…“

Dozentin: „Ich schreibe nun noch eine Lösung an die Tafel. Das ist eigentlich deine Lösung, nur in richtig!“

Dozentin: „Ich sehe hier schon ein paar komische Gesichter gucken … also, die Gesichter selbst sind in Ordnung, sie schauen nur komisch.“